Gerstengras gegen graue Haare

Wirkt Gerstengras gegen graue Haare? Es gibt viele Leute die bereits graue Haare hatten und als sie täglich Gerstengras genommen haben, sollen sich die grauen Haare teilweise völlig zurückgebildet haben. 10 Jahre jünger in 30 Tagen dank Gerstengras?

Gerstengras gegen graue Haare

Wirkt Gerstengras gegen graue Haare?

Der japanische Forscher Dr. Yoshihide Hagiwara hat vor mehr als 40 Jahren in Studien über 250 chlorophyllhaltige Lebensmittel analysiert und dabei herausgefunden, dass Gerstengras mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, Chlorophyll, Enzyme und Bioflavonoide enthält als alle anderen untersuchten Pflanzen. Kann Gerstengras auch gegen graue Haare wirken? Die vielen Inhaltsstoffe im Gerstengras wirken im Körper stark basisch und können eine Übersäuerung verhindern. Eine Übersäuerung ist ein Grund für graue Haare. Außerdem werden durch die vielen Mineralien und Nährstoffen, die Haarwurzeln genügend ernährt und man hat volleres, glänzendes Haar.

gerstengras kaufen

Mittel gegen graue Haare

dank Gerstengras keine grauen Haare auch mit über 40

Warum werden Haare grau?

Warum und wann werden wir grau? Haare ergrauen, wenn die Melanin produzierende Zellen im Haarschaft absterben. Der Haarschaft kann dann keine farbigen Haarsträhnen mehr produzieren. Auch die Genetik bestimmt weitgehend, wann Sie graue Haare bekommen. Schauen Sie sich Ihre Eltern und Großeltern an, um einen Hinweis darauf zu erhalten, wie früh und wie schnell Sie ergrauen können. Vorzeitiges Ergrauen scheint besonders genetisch bedingt zu sein. Wenn einer oder beide Ihrer Elternteile früh komplett grau geworden sind, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch vorzeitig grau werden.

Auch chronischer Stress wirkt sich negativ auf das Haarwachstum aus und kann zu anhaltendem Haarausfall und vorzeitig zu grauen Haaren führen. Stress scheint die Haarfollikel zu verändern und sie in die sogenannte Ruhephase zu drängen. Nach einer Phase des Haarausfalls ist es möglich, dass das nachwachsende Haar grau wird. Dies gilt insbesondere, wenn Sie im mittleren Alter oder älter sind.

Graue Haare vorbeugen mit Gerstengraspulver

Es gibt viele Leute, die bereits graue Haare hatten, ihre ursprüngliche Haarfarbe mit Gerstengrassaft wieder zurückbekommen zu haben. Es soll Leute gebe, die wegen der täglichen Einnahme von Gerstengras bis ins hohe Alter kein einziges graues Haar haben.

Gerstengras gilt als die nährstoffreichste Pflanze der Welt. Mit Eigenschaften, die jedes andere Superfood regelrecht verblassen lässt. Oxidativer Stress ist wesentliche Ursache für graue Haare. Gerstengras schützt die Zellen vor freien Radikalen, die im Körper oxidativem Stress verursachen. Theoretisch sollte eine Wiedergewinnung der ursprünglichen Haarfarbe mit Gerstengras möglich sein.

Können graue Haare wieder verschwinden?

Hilfe bei grauen Haaren – Gerstengras fördert die ursprüngliche Haarfarbe. Können graue Haare wieder verschwinden? Wenn Haare grau werden kann es tatsächlich vorkommen, dass die ursprüngliche natürliche Haarfarbe wieder zurückkommt. Es kann sein, dass das Ergrauen und die Rückkehr der Haarfarbe umgekehrt werden kann. Häufig hängt das vorzeitige Ergrauen der Haare mit Stressperioden im Leben der Menschen zusammen und mit mangelhafter Ernährung. Genau hier setzt das Gerstengras an. Durch die hochwertigen Nährstoffe werden die Haarwurzeln mit den richtigen Nährstoffen versorgt. Somit können bereits ergraute Haare zumindest teilweise wieder verschwinden und zudem wird auch Haarausfall vorgebeugt.

Erfahrungsbericht von Martina (47) aus Hamburg:

Gerstengras wirkt nicht nur gegen graue Haare, sondern auch dünner werdende Haare und gegen Haarausfall. Damit sich eine Wirkung einstellt, muss man das Gerstengras aber auch täglich nehmen. Nach ca. 6 Wochen kann man sehen, dass Gerstengras gut für die Haare ist. Ich nehme jeden morgen 2 gehäufte Teelöffel Gerstengras Pulver ein. Einfach in ein Glas Wasser geben, umrühren und das köstliche Gerstengras morgens schon zum Frühstück trinken. Bei mir sind die grauen Haare jedenfalls deutlich zurückgegangen und eine Wirkung auf die Haare hat sich eingestellt.

Gerstengras gegen Haarausfall für gesunde Haare

Gerstengras kann bei Haarausfall helfen, denn Gerstengras ist gesund für Haare und Kopfhaut. Zahlreiche Anwender von Gerstengras haben herausgefunden, dass Gerstengraspulver nützlich sein kann, um Haarausfall vorzubeugen.

Gerstengras gegen Haarausfall

Gerstengras hat gezeigt, dass es die Durchblutung der Haarfollikel erhöht und ein gesundes Haarwachstum fördert.

Haarausfall mit Gerstengras behandeln

Gerstengras ist reich an bestimmten Vitaminen wie Procyanidin-B3, Thiamin und Niacin, die das Haarwachstum unterstützen. Gerstengras ist auch reich an Eisen und Kupfer und erhöht nicht nur die roten Blutkörperchen in unserem Körper, sondern hilft auch, weiteren Haarausfall zu verhindern.

Gesunde Pflanzen wachsen nur auf gesundem, nährstoffreichem Boden. Das ist genau die Situation auf Ihrem Kopf. Ihre Kopfhaut enthält Haarwurzeln und Haarfollikel. Letztere sind die Umgebung, in der Haare wachsen. Die Haarfollikel speichern auch die Nährstoffe, die Ihr Haar dringend zum Wachsen braucht. Wenn die Depots aufgebraucht sind, bekommt Ihr Haar nicht mehr genügend Nährstoffe. Die traurige Folge ist, dass die neuen Haare entweder sehr dünn oder im schlimmsten Fall gar nicht nachwachsen.

Lässt sich Haarausfall mit Gerstengras stoppen?

Bei ernährungsbedingten Haarausfall kommt Gerstengras ins Spiel: Es enthält wertvolle Mikronährstoffe, die für alle Stoffwechselvorgänge wichtig sind. Wenn der Stoffwechsel angeregt wird, verbessert sich automatisch die Blutversorgung im Körper. Dadurch wird auch die Durchblutung der Kopfhaut verbessert. Frauen und Männer, die Gerstengras gegen Haarausfall ausprobiert haben, berichten, dass ihnen wieder neue Haare gewachsen sind. Und noch schneller als zuvor! Sie hatten nach der Anwendung auch weniger Schuppen und keine Entzündungen mehr auf der Kopfhaut.

Wann stellt sich die Wirkung ein?

Eine Wirkung von Gerstengras gegen Haarausfall stellt sich allerdings erst nach mehreren Wochen ein, d.h. das Gerstengras sollte am besten dauerhaft eingenommen werden.
Gerstengras kann bei ernährungsbedingten Haarausfall helfen. Im Übrigen kann das Gerstengras nicht nur gegen Haarausfall helfen sondern auch gegen grauen Haare.